"The Whale and the Raven"
Filmbewertung: überzeugend
Starttermin: 05.09.2019
Regisseur: Mirjam Leuze
Schauspieler: Janie Wray, Hermann Meuter
Entstehungszeitraum: 2019
Land: D / CA
Freigabealter: 0
Verleih: mindjazz pictures
Laufzeit: 106 Min.
Ein ewiges Ringen
Es ist eine uralte Frage, die Regisseurin Mirjam Leuze in ihrem Dokumentarfilm "The Whale and the Raven" aufwirft: Darf sich der Mensch die Welt untertan machen? Leuze reiste für ihre Dokumentation nach Kitimat, eine Kleinstadt im Nordwesten Kanadas. Hier stellt sich diese Frage mit fast biblischer Wucht. Orcas, Buckel- und Finnwale tummeln sich in den kalten Gewässern vor der Küste der Stadt, seit Jahrtausenden schon. Die Tiere sind fester Bestandteil der Mythologie der Gitga'at First Nation, die den Walen magische Kräfte zuschreibt. Doch die Moderne bedroht dieses raue Paradies: Eine Exportanlage für Flüssiggas soll in der weitgehend unberührten Natur entstehen, gigantische Tankschiffe würden dann die Routen der Wale kreuzen.

Mirjam Leuze beobachtet für ihren Film die majestätischen Meeressäuger, ihr Interesse gilt aber vor allem jenen, die sich um die Wale sorgen: Sie begleitet die Walexperten Hermann Meuter und Janie Wray, die die Tiere seit Jahren erforschen. Was treibt sie an? Leuze ist mit ihrem Film, der das diesjährige DOK.fest München eröffnete, nah dran an den Menschen. Die Wale, um die es eigentlich geht, verliert sie dabei aber bisweilen ein wenig aus dem Blick.

Von Sven Hauberg

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum