Brad Pitt: Kommt "World War Z 2" früher als geplant?

Eigentlich hatte festgestanden, dass es einen zweiten Teil des Zombie-Films "World War Z" geben wird, bevor der erste überhaupt in den Kinos gestartet war. Mittlerweile sind allerdings sechs Jahre ohne eine Fortsetzung des Kino-Hits vergangenen. Warum der Verzug?

Während klar war, dass Brad Pitt als Gary Lane weiter die Welt vor den Untoten rettet, konnte kein passender Regisseur für das Projekt gefunden werden. Nach mehreren Wechseln (darunter "Jurassic World 2"-Regisseur J.A. Bayona) fragte der 55-jährige Schauspieler schließlich seinen guten Freund David Fincher ("Gone Girl"), mit dem er bereits die Erfolgs-Filme "Sieben" (1995), "Fight Club" (1999) und "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (2008) gedreht hat. Im Juni dieses Jahres sollten endlich die Dreharbeiten starten. Doch wie das US-Portal "Movie Web" nun berichtet, dürfen sich die Fans wahrscheinlich sogar früher auf den Streifen freuen: Schon im März soll die Produktion anlaufen.

Eine neue Produktionsliste soll verraten haben, dass sich die Dreharbeiten über das ganze Jahr 2019 ziehen werden und in Ländern wie Thailand und Spanien stattfinden. Der erste Teil von "World War Z", der auf dem Roman von Max Brooks basiert, spielte stolze 540 Millionen Dollar an den Kinokassen ein, war mit Produktionskosten von 190 Millionen Dollar aber auch ein sehr kostspieliges Projekt.

Vor 2020 kommt die Fortsetzung wohl nicht in die Kinos. Um den Fans die Zeit bis zum Start des zweiten Teils zu versüßen, haben die Macher ein gleichnamiges Spiel zum Film auf den Markt gebracht, in dem man selbst auf Zombie-Jagd gehen kann.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum