"Große Schmerzen": Daniel Craig verletzt sich beim "James Bond"-Dreh

Die Dreharbeiten zum neuen Bond-Film müssen derzeit ruhen: Hauptdarsteller Daniel Craig hat sich am Knöchel verletzt. Das berichtet die britische Tageszeitung "The Sun": "Daniel musste während des Drehs sprinten, rutschte dabei aus und fiel ziemlich ungünstig", beschreibt ein Insider den Vorfall. Der James-Bond-Darsteller musste anschließend vom Set in Jamaika zur Untersuchung in die USA geflogen werden.

"Er hatte ziemlich große Schmerzen und beklagte sich über seinen Knöchel. Außerdem war er sehr wütend darüber, dass das passiert ist", verrät der mutmaßliche Augenzeuge. "Er warf vor Frust sein Jackett auf den Boden." Die Produzenten hoffen, dass die Dreharbeiten bald weitergehen können. Der Starttermin des 25. Bond-Abenteuers ist bereits mehrfach verschoben worden: Erst warf Regisseur Danny Boyle das Handtuch, dann bedurfte das Drehbuch einer Überarbeitung. Derzeit ist der 9. April 2020 als deutscher Kinostarttermin angesetzt.


Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum