Elton Johns Halbbruder ist sauer wegen "Rocketman"

Seit Ende Mai ist der Film "Rocketman", der die Karriere und das Leben des britischen Popmusikers Sir Elton John beleuchtet, in den deutschen Kinos zu sehen. Die Kritiken sind bestens. Doch nun meldete Johns Halbbruder Geoff Dwight in der Zeitung "Daily Mail" mit harschen Vorwürfen zu Wort. Laut ihm seien einige Stationen und Momente völlig anders verlaufen, als sie im Film dargestellt werden. "Das ist nicht der Vater, an den ich mich erinnere", erklärte Dwight. "Papa hatte ein großes Herz, und er liebte uns alle gleichermaßen. Er war unglaublich stolz auf Elton und alles, was er erreicht hat."

In "Rocketman" wird Stanley Dwight, der Vater von Elton John, als kalter Mensch dargestellt, der den musikalischen Weg seines Sohnes nicht unterstützte und ihn nicht liebte. "Diese Kälte, sie ist eine Million Meilen von dem entfernt, wie Papa war", erklärte Geoff Dwight. "Er war ein Produkt einer Zeit, in der die Menschen sich nicht gegenseitig umarmten und ihre Gefühle jede Minute eines jeden Tages zeigten, aber er hatte viel Liebe in sich für uns alle."

Außerdem behauptet Dwight, dass sein Vater Elton John bei seinem musikalischen Weg unterstützt habe. "Dad ermutigte uns alle, musikalisch zu sein. Er war selbst in einer Swing-Band, also sehe ich keinen Grund, warum er Elton das vereitelt haben sollte." Auch die Reaktionen, als Elton John sich als homosexuell outete oder als seine Frau Sheila ihn betrogen hatte, stimmten in Wahrheit nicht mit den Szenen im Film überein. "Papa war am Boden zerstört, als er herausfand, dass sie einen anderen Mann getroffen hatte", erklärte er.

Eine andere Seite der Geschichte

Geoff Dwight kann die Darstellung seines Vaters in dem Biopic nicht verstehen. "Dad hätte mir ein paar Lügen über seine Beziehung zu Elton in all den Jahren erzählen können", gab er zu. "Aber so wie ich Dad kannte, bezweifle ich das. Er hat nie über etwas gelogen, und er und ich standen uns nahe."

Der Film "Rocketman" von Regisseur Dexter Fletcher mit Taron Egerton in der Hauptrolle als Elton John feierte am 16. Mai seine Premiere bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes und wurde mit langen Standing Ovations geehrt. Geoff Dwight soll kaum Kontakt zu seinem Bruder Elton John haben und ein ganz anderes Leben führen als er. "Ich liebe ihn, aber unsere Wege sind in verschiedene Richtungen gegangen", erklärte er.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum