Wird "Django Unchained" fortgesetzt?

Nur insgesamt zehn Filme wolle er machen, hat Quentin Tarantino einmal gesagt. Film Nummer neun, "Once Upon a Time ... in Hollywood" kommt am 15. August in die deutschen Kinos - und dann? Wie "Collider" unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, könnte das nächste Projekt des 56-Jährigen eine Fortsetzung seines Films "Django Unchained" (2012) werden. Demnach schreibt Jerrod Carmichael derzeit ein Drehbuch für "Django/Zorro", möglicherweise zusammen mit Tarantino selbst. "Django/Zorro" wäre die Verfilmung einer Comicbuchreihe, für die unter anderem Tarantino verantwortlich zeichnet.

Die Comics vermischen die Zorro-Legende mit den Geschichten des Sklaven Django Freeman, der im Film von Jamie Foxx dargestellt wurde. "Django/Zorro" spielt einige Jahre nach "Django Unchained" und erzählt, wie der Titelheld, der noch immer als Kopfgeldjäger arbeitet, dem gealterten Zorro begegnet. Diego de la Vega, so Zorros wirklicher Name, engagiert Django als seinen Leibwächter und macht sich mit ihm daran, indigene Sklaven zu befreien.

Ob Tarantino bei dem "Django/Zorro"-Projekt tatsächlich auch Regie führen wird, ist ungewiss und laut "Collider" auch nicht sehr wahrscheinlich. Das zumeist gut informierte Magazin mutmaßt, dass Tarantino eher die Produzentenrolle übernehmen könnte.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum