Automaten-Klassiker für die Leinwand: Warner will "Space Invaders" verfilmen

Mit ihrem Kino-Abenteuer "Pixels" haben US-Ulknudel Adam Sandler und Regisseur Chris Columbus klassische Automaten-Spielen wie "Pac Man", "Frogger" und "Centipede" gehuldigt, auch der Action-Klassiker "Space Invaders" stand für einige Sequenzen Pate. Der ursprünglich 1978 für die Spielhalle entwickelte Titel bekommt jetzt offenbar seinen eigenen Film: Warner Bros. hat die Rechte für eine Kino-Adaption des populären Stoffes erstanden und dafür Greg Russo verpflichtet - ein Name, der es vor allem bei "Mortal Kombat"-Fans klingeln lässt, weil Russo das Skript für die neue Leinwand-Umsetzung der Kampfspiel-Reihe liefert.

Ganz einfach dürfte er es mit dem Shooter-Opa allerdings nicht haben: Das Original bietet weder Story noch viel Grafik - auch das Spielkonzept ist rudimentär. Dabei steuert der Spieler am unteren Bildrand ein Pixel-Geschütz von links nach rechts, während er auf von oben nach unten drängende Alien-Formationen ballert. Schutz vor den Feinden bieten lediglich vier Schilde in der unteren Bildhälfte, die allerdings durch den anhaltenden Feindbeschuss immer mehr zerbröckeln.

Denkbar wäre eine "Space Invaders"-Umsetzung in Tradition eines "Independence Day"-Invasionsfilms - eine derartige Lösung erinnert allerdings an den Kino-Flop "Battleship", der ursprünglich auf dem Brettspiel "Schiffe versenken" basiert, damit aber bestenfalls homöopathische Gemeinsamkeiten aufweist.

Wann die Warner-"Space Invaders" in den Kinos landen oder welche Darsteller dafür ihr Gesicht hergeben, ist unbekannt.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum