Ungewöhnliches Duo: Autoren für Barbie-Film gefunden

Bereits zu Beginn des Jahres wurde publik, dass Schauspielerin Margot Robbie in die Rolle einer der berühmtesten Puppen der Welt schlüpfen wird: Barbie. Damit stach Robbie ihre Schauspielkolleginnen Anne Hathaway und Amy Schumer aus, die ebenfalls für die Rolle im Gespräch waren. Der Film über die legendäre Puppe, die schon seit 1959 auf dem Markt ist, war bereits seit Langem geplant. Nun scheinen die Macher auch endlich die Autoren für das Drehbuch gefunden zu haben: Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, sollen Greta Gerwig ("Lady Bird") und Noah Baumbach ("Der fantastische Mr. Fox") verpflichtet worden sein, sich des ungewöhnlichen Projekts anzunehmen. Die Wahl zeigt, dass das produzierende Studio Warner Bros. einen besonderen Film erschaffen will, sind die beiden doch für ihren eigenwilligen Stil bekannt.

Für Baumbach und Gerwig ist es nicht die erste Zusammenarbeit, bereits für "Frances Ha" (2012) und "Mistress America" (2015) verfassten sie gemeinsam das Drehbuch. Wer auf dem Regie-Stuhl des Barbie-Films Platz nehmen wird, ist noch nicht bekannt; es wird jedoch vermutet, dass auch hier Greta Gerwig bereits im Gespräch ist. Mit ihrem Regie-Debüt "Lady Bird" heimste die 35-Jährige im vergangenen Jahr eine Oscar-Nominierung für die beste Regie ein.

Margot Robbie wird nicht nur in die Hauptrolle schlüpfen, die Oscar-nominierte Schauspielerin ("I, Tonya") unterstützt das Projekt mit ihrer Produktionsfirma LuckyChap Entertainment auch hinter der Kamera. "Ich fühle mich so geehrt, diese Rolle zu übernehmen und diesen Film zu produzieren, von dem ich glaube, dass er sich enorm positiv auf das Publikum weltweit auswirken wird", erklärte sie dem US-Portal "Variety".

Wie der Film inhaltlich aussehen soll, ist bisher noch nicht bekannt. Laut "Variety" soll die Story aber weit mehr umfassen als ein blondes Mädchen mit einem rosafarbenen Auto und einem pinken Haus, das versucht, sich einen gebräunten Mann zu angeln. Spannend bleibt derweil die Frage, wer die Rolle des "Ken" übernehmen wird. Der Film soll 2020 in die Kinos kommen.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum