"Tomb Raider"-Reihe bekommt erstmals weibliche Regisseurin

Die "Tomb Raider"-Reihe wird erstmals von einer weiblichen Regisseurin fortgeführt: Wie unter anderem das US-Branchenblatt "Deadline" berichtet, soll Misha Green, die als Schöpferin der Serien "Underground" und "Lovecraft Country" bekannt wurde, beim geplanten nächsten Teil der Computerspielverfilmung Regie führen. Green selbst teilte bei Twitter den "Deadline"-Beitrag.

Die Abenteuer der Grabräuberin Lara Croft, die auf einem Mitte der 90-er entwickelten Computerspiel basieren, wurden erstmals 2001 und 2003 mit Angelina Jolie in der Hauptrolle verfilmt. 2018 erschien ein Reboot der Reihe, diesmal mit Alicia Vikander als Titelheldin. Bei allen drei Filmen führten Männer Regie.

In einem Interview mit dem "Hollywood Reporter" sagte die Afroamerikanerin Green im vergangenen Jahr, ihr sei es wichtig, dass auch schwarze Filmschaffende in den unterschiedlichsten Genres arbeiteten. Sie selbst entwickle derzeit unter anderem eine Neuauflage des Blaxploitation-Films "Ein Fall für Cleopatra Jones" von 1973 - dabei schwebe ihr eine Art "weiblicher schwarzer Bond" vor. Wann Greens Interpretation von "Tomb Raider" in die Kinos kommen wird, ist noch nicht bekannt. Klar ist aber: Alicia Vikander wird erneut die Hauptrolle spielen.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Landsberger Straße 336
D-80687 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum