"Moonfall": Roland Emmerich plant den nächsten Weltuntergang

Roland Emmerichs neuer Film nimmt offenbar Gestalt an: Nachdem schon 2016 berichtet wurde, dass der deutschstämmige Regisseur und Wahl-Kalifornier an einem Sci-Fi-Katastrophen-Projekt namens "Moonfall" arbeitet, scheint der Film nun tatsächlich Fortschritte zu machen. Wie unter anderem "The Hollywood Reporter" schreibt, soll das 150-Millionen-Dollar-Spektakel im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes (14. bis 25. Mai) an internationale Verleiher verkauft werden.

Derzeit schreibt Emmerich zusammen mit Harald Kloser und Spenser Cohen an dem Drehbuch zu "Moonfall". In dem Film, der ab Anfang 2020 gedreht werden soll, lässt Emmerich den Mond auf die Erde stürzen. Eine Gruppe wagemutiger Helden soll die Katastrophe abwenden. Über eine mögliche Besetzung ist noch nichts bekannt.

Ende dieses Jahres kommt "Midway" in die Kinos, Emmerichs neuester Film. Luke Evans, Mandy Moore und Woody Harrelson spielen die Hauptrollen in dem Kriegsfilm, der von einer Seeschlacht 1942 im Pazifik erzählt, die als einer der Wendepunkte in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs gilt.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum