Insider-Berichte: Christoph Waltz kehrt als "James Bond"-Schurke zurück

Offiziell bestätigt ist noch nichts, aber die Gerüchte häufen sich: Angeblich soll Christoph Waltz im kommenden 25. "James Bond"-Film erneut als Oberschurke Blofeld zu sehen sein. Das schreibt der zumeist gut informierte "Daily Mail"-Journalist Baz Bamigboye bei Twitter. Demnach sei Waltz bei den Dreharbeiten in den Pinewood Studios nahe London gesehen worden. "Als ein Besucher ihn entdeckte, sagte Waltz: 'Du hast mich nicht gesehen'", so Bamigboye.

Damit hätte der noch namenlose "Bond"-Film zwei Megastars in der Schurkenrolle: Neben Waltz ist Rami Malek ("Bohemian Rhapsody") bereits offiziell bestätigt. Wie das Magazin "The Playlist" in Erfahrung gebracht haben will, soll der Auftritt von Waltz an "Das Schweigen der Lämmer" erinnern. Demnach wird Waltz in seiner Rolle als Blofeld von Clarice Starling (Lea Seydoux) im Gefängnis besucht, um etwas über den von Malek gespielten Bösewicht zu erfahren. Waltz hatte den Bond-Schurken Ernst Stavro Blofeld bereits in "Spectre" verkörpert.

In der Rolle des James Bond wird zum vermutlich letzten Mal Daniel Craig zu sehen sein, die Regie bei "Bond 25" übernimmt Cary Fukunaga. Voraussichtlich im April 2020 kommt der Film in die Kinos.

Impressum

Das Kinomodul der teleschau verbindet hochwertige Kritiken, Interviews, News und Trailer mit regionalen Kinodaten.

Die technische und inhaltliche Pflege übernimmt teleschau für Sie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme:

teleschau - der mediendienst GmbH
Riesstraße 17
D-80992 München
Tel.: +49/89/143419-0
marketing@teleschau.de
Web: http://www.teleschau.de
Impressum: Impressum